Systemtheorie – Unternehmens- und Teamführung neu gedacht

Agile Teamarbeit

Warum die Anwendung der Systemtheorie in der Unternehmens- und Teamführung so wichtig ist?

Die Systemtheorie gewinnt im Bereich des Unternehmens- und Teammanagements zunehmend an Bedeutung. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Unternehmen effizienter werden, Kosten senken und bessere Arbeitsumgebungen schaffen müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Durch die Anwendung der Systemtheorie auf ihre Organisationsstrukturen und -prozesse können Unternehmen ein besseres Verständnis dafür gewinnen, wie ihre Teams interagieren und zusammenarbeiten, und so die Kommunikation, Zusammenarbeit und Produktivität verbessern.

Was versteht man unter Systemtheorie?

Die Systemtheorie ist ein interdisziplinäres Studiengebiet, das durch die Einbeziehung verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen untersucht, wie ein System als Ganzes und in seinen Teilen funktioniert. Diese Wissenschaft befasst sich mit der Frage, wie verschiedene Elemente zusammenwirken, um ein System zu bilden, und wie eine angemessene Verwaltung zu den gewünschten Ergebnissen führen kann. Die Systemtheorie hilft dabei, Muster und Beziehungen zwischen den Komponenten eines Systems zu erkennen und diese in ihrer Komplexität zu analysieren.

Warum ist die Systemtheorie für die Unternehmensführung unverzichtbar?

Moderne Organisationen müssen ein Gleichgewicht zwischen etablierten Strukturen, Prozessen und innovativeren Ansätzen finden, wettbewerbsfähig zu bleiben. Führungskräfte sollten die Dynamik des Systems verstehen und Strategien entwickeln, die zu einer maximalen Effizienz führen. Die Systemtheorie ist für die moderne Unternehmensführung deshalb so relevant, da sie zum Verständnis komplexer Systeme und zur Entscheidungsfindung beiträgt. Sie hilft, komplexe Muster und Beziehungen zwischen Mitarbeitern, Abteilungen, Aufgaben und Prozessen zu erkennen. Mit diesem Verständnis können Führungskräfte ihre Strategien und Abläufe anpassen und die Leistung des gesamten Teams optimieren. Anhand der Systemtheorie lassen sich verbesserungswürdige Bereiche und potenziell effektivere Prozesse innerhalb einer Organisation ermitteln. Durch diese Erkenntnisse können Manager Strategien entwickeln, die auf die spezifischen Bedürfnisse und Ziele eines Unternehmens zugeschnitten sind.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile von MONDAY.ROCKS

Maren Berkenheide, Expertin für KI-gestütze Teamführung, berät Sie gerne unverbindlich in einem 10-minütigen Gespräch.

Jetzt Beratung sichern!
Portrait Marken Berkenheide Teamexpertin

Wie kann die Systemtheorie in der Teamführung helfen?

Die Anwendung der Systemtheorie auf das Teammanagement kann dazu beitragen, effektivere Teams zu bilden und Prozesse zu rationalisieren. Führungskräfte sollten in der Lage sein, die unterschiedlichen Bedürfnisse und Vorlieben jedes einzelnen Teammitgliedes zu erkennen, um das gesamte Team effektiv zu führen. Ziel ist es, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das die Zusammenarbeit, Kreativität und Produktivität fördert und gleichzeitig unnötige Konflikte vermeidet. Dazu ist es notwendig, dass Führungskräfte verstehen, wie sich jeder Einzelne innerhalb des Unternehmenssystems verhält. Es geht darum, Muster zu erkennen und klare Spielregeln zu schaffen, die die Unternehmenswerte widerspiegeln.

Mit der Leadership App von MONDAY.ROCKS machen wir diesen komplexen Prozess für Führungskräfte einfacher und transparenter. So können sich Teamleiter sicher sein, dass sich ihre Teams aus Mitgliedern zusammensetzen, die über die passenden Fähigkeiten und Kenntnisse für ihre jeweilige Position verfügen. Entscheidend ist hier, die Ressourcen der Mitarbeitenden gezielt einzusetzen. Dadurch steigt die intrinsische Motivation jedes/r Einzelnen. Teamziele werden schneller und in einer besseren Qualität erreicht.

Wie funktioniert der systemtheoretische Ansatz in der Leadership App von MONDAY.ROCKS?

Die Teamführungssoftware ermöglicht es, das Werte und Passionsprofil aller Teammitglieder mittels wissenschaftlich fundierter Fragemethoden schnell und einfach zu erstellen und unmittelbar zugänglich zu machen. Hierzu beantwortet 

Spielfeld Grafik Use Case Roth Energie

jedes Teammitglied einige Fragen  per App. Auf diese Weise können die Teamstruktur und Teamdynamiken besser verstanden werden. Die Anwendung macht sichtbar, in welchen Teampositionen die einzelnen Mitarbeitenden unterwegs sind und welche alternativen Positionen sie darüber hinaus einnehmen können. Das Ergebnis wird grafisch auf einem Spielfeld dargestellt, welches sich über die Seiten Innovation, Entwicklung, Verbundenheit und Vernetzung erstreckt. Die Teammitglieder können insgesamt bis zu 12 Positionen auf dem Spielfeld besetzen. Die grafische Darstellung veranschaulicht etwaige Positionslücken, die im besten Fall innerhalb des Teams neu besetzt werden. 

Ein Wert ist dabei beispielsweise „Abenteuer“. Neues zu erleben, Abwechslung, Spontanität, Neugier und ein gewisses Maß an Risikofreude ist Menschen mit diesem Wert besonders wichtig. Oder „Gemeinschaft“, also Dinge wie gegenseitige Unterstützung, gute Beziehungen, eine harmonische Zusammenarbeit und ein positives Gruppengefühl. Zu den Passionen zählt beispielsweise das „Organisieren“, also das besondere Interesse an strukturierten Aufgaben und Herausforderungen, die eine systematische Vorgehensweise zulassen, um Dinge zu bearbeiten und Informationen zu organisieren. Oder „Kreieren“; Menschen mit dieser Passion mögen kreative Aufgaben, freie Gestaltungsmöglichkeiten und eine offene, unstrukturierte Arbeitsumgebung.

Einen Blick in die App werfen

Starten Sie jetzt Ihre Demo. Das dauert nur 25 Min. und ist völlig unverbindlich und kostenlos.

Jetzt Demo anfragen!

Von den Erfolgen anderer lernen

Auf Basis der Potenzialanalysen erhalten Führungskräfte dann konkrete Empfehlungen, wie sie die Zusammenarbeit im Team verbessern können. Die Software schlägt dabei nur Maßnahmen vor, die in ähnlichen Teams bei gleichen Herausforderungen bereits geholfen haben. Denn warum sollten Führungskräfte nach Lösungen suchen, die andere bereits gefunden haben? In der Datenbank wurden bereits über 1.100 Teams erfasst und es kann auf rund 250 Führungsvorschläge zurückgegriffen werden. So können die Führungskräfte von den Erfahrungen und Erfolgen anderer Unternehmen profitieren.

Fazit: Systemtheorie hilft Führungskräften, Verhaltensmuster, Passionsprofile zu erkennen, zu verstehen, wie sich diese Verhaltensweisen auf die Teamdynamik auswirken, und ihre Vorgehensweise bei Bedarf zu ändern. Um der hohen Marktdynamik gerecht zu werden und als Unternehmen weiterhin erfolgreich zu sein, müssen Potenziale der Mitarbeitenden bestmöglich genutzt werden. Gerade wenn es um die Effektivität von Teams und von Führungskräften geht, ist softwaregestützte Führung nicht mehr wegzudenken. Software analysiert die Zusammensetzung und Zusammenarbeit von Teams, um Führung zu erleichtern und Teams durch passende und wirksame Maßnahmen weiterzuentwickeln. Gemeinsam können neue Teams aufgestellt oder bestehende optimiert werden, Veränderungen gemeistert und ihre Performance gesteigert werden.

Wollen Sie mehr erfahren? Starten Sie jetzt Ihre kostenlose Demo.

Gerne bringen wir Ihnen MONDAY.ROCKS in einer persönlichen Demo näher, führen Sie durch die Funktionen der App und beantworten Ihre Fragen. Das dauert nur 25 Min. und ist völlig unverbindlich und kostenlos. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Weitere Inhalte
Webinare
Praxisnahe Tipps für Führungskräfte und HR-Professionals
Kostenlos anmelden
Shared Leadership PDF MONDAY.ROCKS
Blogbeitrag
Die Power von Shared Leadership – Von geteilter Führung profitieren
Beitrag lesen

WEBINARE

Praxisnahe Tipps für Führungskräfte und HR-Professionals

Jetzt anmelden

BLOGBEITRAG

Die Power von Shared Leadership – Von geteilter Führung profitieren
Beitrag lesen →